Anja Hartmann - DFB Ehrenpreis

Anja Hartman stammt gebürtig aus Bremen.
Der Fußballsport war bereits als Kind und Jugendliche die große Leidenschaft.
In einer Damenmannschaft beim SV Blockdiek begann sie mit dem aktiven Fußball.
Es folgten Wechsel zum ATS Buntentor, wo sie erstmals eine F-Jugend Mannschaft trainierte.
Später beim FC Huchting, wo sie in der 1. Frauen Oberliga aktiv war, trainierte Anja ihre erste Mädchenmannschaft. Danach erfolgte der Wechsel zum Polizei SV, wo sie viele Jahre zum Kader der ersten Frauenmannschaft gehörte, die in der Regionalliga Nord spielten. Während ihrer Zeit bei den drei Bremer Vereinen spielte sie zusätzlich parallel in der Bremer Landesauswahl der Frauen.
Anja Hartman studierte auf Lehramt Mathematik und Sport. Der nächste Schritt war ein Umzug in die Gemeinde Lilienthal.
Ein Nachbar erzählte ihr, dass er eine Jugendmannschaft (E-Jugend) im SV Lilienthal Falkenberg trainieren würde. Sie schaute sich das Training an und begleitete ihren Nachbarn auch bei den Spielen.
Das Interesse war sehr groß und Anja Hartman wurde im SV Lilienthal Falkenberg bald Jugendtrainerin. Sie trainierte mit viel Weitsicht und Erfolg eine Mannschaft, die sie bis zur C-Jugend begleitete.
Die Jungen und auch Mädchen entwickelten sich toll und konnten diese Leistungen in der A- und B-Jugend auf Bezirksebene voll ausleben.
Einer der Highlights war einmal pro Spielserie ein Trainingslager. Mal ging es in die Sport Jugendherberge nach Verden oder in die Sportschule nach Westerstede.
Auch die Jugendleitung im SV Lilienthal Falkenberg wurde aufmerksam auf Anja Hartman und konnte bald Vollzug melden.
Anja Hartman gehörte bald zur Jugendleitung und ist dort nicht mehr wegzudenken.
Aktuell trainiert und betreut sie mit einem Trainerteam die erste und zweite U10 Junioren Mannschaft. Weiterhin ist sie Spielleiterin und organisiert den Spiel- und Trainingsbetrieb im E- und F-Jugend Bereich. Auch für Freizeiten und Veranstaltung ist sie erste Ansprechpartnerin für die Trainerteams aus diesen beiden Altersklassen.
In den Steuerungsgruppen der Jugendleitung ist sie Ansprechpartnerin für die Bearbeitung des Postfaches und für den gesamten Training- und Spielbetrieb der gesamten 14 Nachwuchsmannschaften im Verein.

Anja Hardmann im "Club der 100"

Anja Hartman erlebte ein begeisterndes Wochenende in der Sporthotel Fuchsbachtal des Niedersächsischen Fußballbund und zwei Tage beim DFB in München

Erlebnisreiche Tage liegen hinter Anja Hartman. Die engagierte Trainerin der F- und U10 Junioren im SV Lilienthal-Falkenberg gehört auch seit vielen Jahren zur Jugendleitung.

In diesem Jahr erhielt sie den DFB-Ehrenamtspreis verbunden mit einem „Dankeschön Wochenende“ im Sporthotel Fuchsbachtal in Barsinghausen am Deister. Eine weitere Ehrung gab es noch in München. Anja Hartman wurde in den „Club 100“ aufgenommen. Neben einer Feierstunde und einer Talkrunde gab es zum Abschluss einen Besuch in der Allianz Arena zum Länderspielklassiker Deutschland gegen England.

„Das hat richtig Spaß gemacht. Uns wurde ein Klasse Programm in Barsinghausen geboten“, so die Trainerin aus dem NFV Kreis Osterholz. So erfreuten sich die 27 Kreissieger (davon vier Frauen) aus den vier Bezirken Lüneburg, Hannover, Braunschweig und Weser Ems an Zweitligafußball bei Hannover 96 bis zur Gesprächsrunde mit der FIFA Schiedsrichterin Dr. Riem Hussein.

Mit einer Urkunde und einer Uhr des DFB wurde die Jugendtrainerin des SV Lilienthal-Falkenberg ausge-
zeichnet.

Die Ehrung übernahmen der Landesehrenamtsbeauftragter Hermann Wilkens, der Vorsitzende des NFV Bezirkes Lüneburg und NFV Vizepräsident Christian Röhling und der NFV Präsident Günter Distelrath.

Weiterhin stand ein Besuch der neuen „96 Akademie“ auf dem Programm. Der Leiter der Akademie Michael Tarnat präsentierte die optimalen Möglichkeiten für die Nachwuchsfußballer von Hannover 96.

Der ehemalige 19-fache Nationalspieler und WM Teilnehmer von 1998 in Frankreich hat das Ehrenamt, das zum Fußball gehört, gleich selbst mit der Maßnahme vorgeführt.

„Es hat mich riesig beeindruckt“, so die Ehrenamtsträgerin aus dem NFV Kreis Osterholz beim Gang durch die HDI Arena. Dort wurden die Ehrenamtler vom 96 Präsidenten Martin Kind begrüßt. In seinen Begrüßungsworten hob der Vereinschef der 96er die Wichtigkeit des Ehrenamtes hervor und dankte den Gästen für ihr Engagement in ihren Heimatvereinen.

Am Sonntagvormittag gab Überraschungsgast Dr. Riem Hussein spannende Einblicke in ihre inzwischen 17 jährige Karriere als DFB Schiedsrichterin. „Ich habe Hochachtung vor dem, was ihr leistet. Ohne euch würde es keinen regulären Spielbetrieb geben“, so die sympathische Apothekerin aus Bad Harzburg.

„Der Vortrag hat mich begeistert. Ihre lockere Art und Weise war schon eine Klasse für sich“ so das Urteil rückblickend von Anja Hartman.

In München gab es für alle Geehrten aus dem gesamten Bundesgebiet eine Feierstunde sowie eine Talkrunde mit einigen Geehrten.

Jeder Verein erhält einen Satz Jugend Tore und Bälle als Geschenk überreicht. Abgerundet wurde der Tag an der Isar in der Allianz Arena. Der Klassiker Deutschland gegen England stand auf dem Programm.

Das Fazit von Anja Hartman an die Vereinsmitglieder im SV Lilienthal-Falkenberg fällt wie folgt aus. „Das Ehrenamt lohnt sich unter dem Strich doch“.   

Christian Haar - DFB Ehrenpreis „Junge Helden“

Wenn man sich mit Christian Haar über Fußball unterhält, dann merkt man wie seine Augen leuchten.
Der Fan von Werder Bremen ist seit April 2006 Mitglied im SV Lilienthal-Falk., d.h. seit seinem siebten Lebensjahr.
In den vergangenen 15 Jahren hat er alle Jugendmann-schaften als Torhüter durchlaufen.
Das größte Highlight in seiner Jugendzeit war in der C-Jugend. Christian wurde in die B-Jugend, die in der Landesliga Lüneburg spielte, hochgezogen und war der große Rückhalt in der Mannschaft. Den Abschluss bildete ein vierter Platz bei der norddeutschen Hallenmeisterschaft in Hamburg.
Christian Haar hat sich nach seiner Jugendzeit als Stammtorhüter unserer 1. Mannschaft fest etabliert, die aktuell in der Kreisliga Osterholz spielt.
Der Verein ist sehr dankbar, dass bei Christian bereits in sehr jungen Jahren die Bereitschaft entstanden ist dem Verein, der ihn während seiner gesamten Fußballzeit begleitet hat, etwas zurückzugeben.
Es ist nicht selbstverständlich, dass er sich trotz des intensiven Trainings im Kader der 1.Herren auch noch als Co-Trainer der A-Jugend einen Namen gemacht hat. Doch seine große Liebe und Leidenschaft gehört den jüngsten Jugendmannschaften im Verein. In einem Trainerteam trainiert er jeden Samstag im Stadion (im Sommer) oder in der Halle (im Winter) die Ballzwerge des SV Lilienthal-Falkenberg.
Darüber hinaus trainiert er einmal in der Woche die Torhüter der A- und B- Jugend und in der darauffolgenden Woche dann die Torhüter aus der C- und D- Jugend und teilt so sein Wissen speziell für diese Position und hilft dadurch dem gesamten Verein Jahr für Jahr auf eine außerordentliche Art und Weise.
Auch neben dem Platz ist der junge Torwart ein ganz besonderes Vorbild für die Nachwuchsspieler. Durch seine offene und herzliche Art genießt er eine sehr große Beliebtheit im gesamten Verein.
Für den SV Lilienthal-Falkenberg – Vorstand und Jugendleitung – ist Christian Haar der ideale Kandidat für den DFB Ehrenpreis „Junge Helden“, der sich diese Auszeichnung als Dankeschön für seinen großartigen Einsatz in seinen jungen Jahren absolut verdient hätte.

 

 

Einige Bilder der Ehrung

Seite zuletzt aktualisiert am: 17.06.2022

Regionale Sponsoren